Zusammenarbeit mit den Eltern

Elternbeirat

Am Anfang jedes Kindergartenjahres obliegt den Eltern die Wahl der Elternvertreter, gewählt wird ein Vertreter und ein Stellvertreter pro Gruppe. Die gewählten Vertreter haben die Aufgabe, die Interessen der Eltern zu vertreten. Durch Vorschläge und Anregungen haben sie die Möglichkeit, die Arbeit mit den Kindern mitzugestalten und zu beleben. Ferner nehmen die jeweiligen Vertreter aus den Gruppen am Rat der Tageseinrichtung teil, der sich aus dem pädagogischen Personal der Einrichtung (Gruppenleiterinnen), dem Träger und den gewählten Elternvertretern zusammensetzt. Diese Zusammenkunft findet mindestens zweimal im Jahr statt. Die Mitglieder des Rates der Tageseinrichtung erstreben in allseitigem Bemühen die Verwirklichung der Aufgaben in unserer Einrichtung. Sie koordinieren Feste und Veranstaltungen. Über eventuelle Veränderungen des pädagogischen Personals informiert in diesem Gremium der Träger der Einrichtung.

Eltern gehören als Partner zum Kindergarten. Sie sind uns wichtig, denn nur mit ihrer Mithilfe kann die Entwicklung und der Lernprozess erfolgreich gelingen. Von besonderem Wert ist uns, den Eltern das notwendige Vertrauen entgegenzubringen, damit sie uns ihre Kinder mit bestem Gewissen anvertrauen können. Vertrauen bildet in unserer Arbeit das Fundament für eine offene Art der erfolgreichen Zusammenarbeit. Die täglichen kurzen Gespräche, während des Bringens und des Abholens der Kinder, sind uns sehr wichtig. Sie geben uns die Möglichkeit durch Information der Eltern auf Gefühlslagen und Stimmungen des Kindes adäquat und schnell zu reagieren. Bei Aktionen oder Vorbereitungen und auch Durchführung eines Festes beziehen wir gerne die Eltern mit ein.

Elternsprechtage

Einmal im Jahr bieten wir Elternsprechtage an, an denen Eltern die Möglichkeit haben ein persönliches Gespräch über den Lern- und Entwicklungstand ihres Kindes zu führen. Dort haben werden auch Fragen zu den Entwicklungsbericht des Kindes geklärt. Abweichend von den allgemeinen Sprechtagen können Sie bei Bedarf jederzeit einen Termin mit uns vereinbaren.

Hospitation

Die Eltern und interessierte Personen haben die Möglichkeit, nach Absprache mit den ErzieherInnen der jeweiligen Gruppe, einen Vormittag lang das Geschehen im Kindergarten mitzuerleben.

Beratung für Eltern im Familienzentrum St. Josef

Geplante Elterngespräche

An geplanten Elterngesprächen nimmt neben den zuständigen ErzieherInnen eine Beraterin (Fachpersonal) obligatorisch teil.
Die Erzieherin vereinbart den Gesprächstermin mit den Eltern und der Beraterin. Vorab findet eine Gesprächsvorbereitung zwischen den Erziehern und der Beratung statt. Die Aufgabe der Beraterin kann z.B. in der Moderation des Gesprächs liegen und als Ergänzung zur Fachkompetenz der ErzieherInnen fungieren. Von einem geplanten Elterngespräch wird ein Protokoll erstellt und auch den Eltern ausgehändigt.

Offene Elternberatung/Elternsprechstunde

Grundsätzlich besteht für Eltern die Möglichkeit, kurzfristig und zeitnah einen Termin mit einer Beraterin zur Besprechung einer persönlichen Fragestellung zur Erziehung des Kindes und/oder zur Entwicklung in der Familie zu vereinbaren. Die Beraterin unterliegt der Schweigepflicht. Inhalte eines solchen Gesprächs werden nicht an die ErzieherInnen weitergegeben.

Themenorientiertes Elterncafé

Im Rahmen des jährlichen Familienzentrumprogramms bieten die Beraterinnen themenorientierte Elterntreffs an, in denen sich interessierte Eltern zu Familien- und Erziehungsthemen austauschen können.